f-cell award winner 2017
f-cell award

Der award

Mit dem Ziel, herausragende Entwicklungen in einem der interessantesten Technologiefelder unserer Zeit zu würdigen und weitere Innovationen zu stimulieren, schreiben das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH den vom Land Baden-Württemberg gestifteten 17. f-cell award aus.

 

Was wird prämiert?

Prämiert werden anwendungsnahe Entwicklungen aus dem Innovationsfeld Brennstoffzelle. Eingereicht werden können Entwicklungen sowohl aus mobilen, portablen und stationären Einsatzgebieten der Brennstoffzelle.

Die Entwicklungen können einzelne Bauelemente, ganze Brennstoffzellensysteme, deren Peripherie (Kraftstoff und Betankungstechnik), sowie die technische Integration in mobile, portable oder stationäre Anwendungen betreffen.

Gewinner 2017:

Kategorie research & development:

Textile Kohlenstoffelektroden für Mikrobielle Brennstoffzellen (TexKoMBZ)

Institut für Textiltechnik Augsburg gGmbH und Institute of Applied Microbiology of RWTH Aachen

Georg Stegschuster, M. Sc. and Liesa Pötschke, M. Sc.

Kategorie products & market:

Optimiertes Medium für micronAir BZ-Filter Typ N

Freudenberg Filtration Technologies SE & Co. KG

Tobias Beisel, Felix Herberg and Dr. Verena Hücker